Wettervorhersage Niedersachsen

Ausgegeben am 21.02.2018 15:10 Uhr

In den kommenden Nächten und vormittags leichter bis mäßiger Frost, dazu stellenweise Reifglätte, im Oberharz leichter Dauerfrost Heute Nachmittag scheint von der Küste über das Emsland bis zu den Mittelgebirgen oft die Sonne. Nahe der Elbe gibt es zeitweise dichtere Wolken. Es bleibt aber trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 4 Grad. Im Oberharz herrscht weiter leichter Dauerfrost. Der nordöstliche Wind weht schwach. In der Nacht zum Donnerstag wechselt sich leichte Bewölkung mit klaren Abschnitten ab. Die Tiefstwerte liegen zwischen -7 bis -2 Grad, im Oberharz bis -10 Grad. Stellenweise besteht in den Frühstunden Reifglättegefahr. Der Wind weht schwach um Nordost oder es ist windstill.

Am Donnerstag ist es westlich der Weser oftmals sonnig. Sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab. Es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen etwa 3 Grad, im höheren Bergland gibt es leichten Dauerfrost. Der Wind aus Nordost bis Ost weht schwach, an der See lebt er mäßig auf. In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt oder klar. Es gibt Frost zwischen -10 Grad im Oberharz und -2 Grad an der Küste. Der Nordost- bis Ostwind weht schwach, auf den Inseln mäßig.

Am Freitag steht ein sonniger und mit Höchstwerten zwischen 1 und örtlich 4 Grad mäßig kalter Spätwintertag an. Im Harz herrscht bei -2 Grad leichter Dauerfrost. Der östliche Wind weht schwach bis mäßig. In der Nacht zum Sonnabend ist es verbreitet klar. Dazu gibt es auf den Inseln leichten Frost um -3, im Landesinneren mäßigen Frost bis -8 und im Bergland örtlich strengen Frost um -10 Grad. Der Ostwind weht schwach, an der See mäßig.

Am Sonnabend ist es heiter und sonnenscheinreich. Nach Frost am Morgen steigen die Temperaturen bis auf 3 Grad. Im Bergland bleibt es aber verbreitet frostig zwischen -3 und 0 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der See zunehmend frisch und böig aus Ost bis Nordost. In der Nacht zum Sonntag ist es leicht bewölkt oder klar. Die Temperaturen sinken auf -4 bis -9, im Bergland bis auf -11 Grad. Der Ost- bis Nordostwind weht schwach bis mäßig, auf den Inseln zeitweise frisch.

Quelle: Deutscher Wetterdienst